Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Terminplaner
Sept. 2014
30.09.2014
Dienstag
19:30 Uhr
„Die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ – Strukturen, Hintergründe und Gefahren“
Treffpunkt:
Seniorenfreizeitstätte Rudolf-Wissel-Haus
Alt-Mariendorf 24-26
12107 Berlin

Es vergeht kaum eine Nachrichtensendung, in der wir nicht mit neuen Gräueltaten der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) konfrontiert werden. Als Beleg besonders menschenverachtenden Handelns dienen die veröffentlichten Enthauptungsvideos westlicher Geisel, die wir in den letzten Wochen wiederholt erleben mussten. Die Terrormiliz IS gehört zu den radikalsten islamistischen Gruppen im Nahen Osten. Die Gruppe griff im Irak nicht nur US-Soldaten an, sondern verübte auch Selbstmordanschläge auf Schiiten und Christen im Land. An Macht gewann die IS, als sie sich im Frühjahr 2013 in den syrischen Bürgerkrieg einmischte. Vor allem im Nordosten Syriens greift IS syrisch-kurdische Städte an und tötet die Zivilbevölkerung.

Der IS gilt als größte Herausforderung im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Nach Feststellungen der Sicherheitsbehörden gilt es aber auch als belegbar, dass die Terrororganisation in Deutschland unterstützt wird. Dazu gehört die Rekrutierung von Islamisten für den Terrorkrieg im Irak und in Syrien unter der schwarzen Fahne und die Werbung für Ziele des IS. Da sich das Bedrohungsszenario in Deutschland durch die Rückkehr radikalisierter Kämpfer aus Syrien und dem Irak verändert hat, hat das Bundesinnenministerium Ende letzter Woche ein Betätigungsverbot für die IS-Terrormiliz verhängt.
Viele von Ihnen beschäftigen sich mit Fragen nach den Hintergründen und Strukturen der IS-Miliz und der Frage nach Ihrem Bedrohungspotenzial.
Ich freue mich, dass wir mit Herrn Berndt Georg Thamm einen sehr renommierten Fachpublizisten und Terrorismusexperten gewinnen konnten, um diese und andere Fragen im Rahmen einer Mitgliederversammlung zu diskutieren.

Wir laden Sie daher herzlich ein!


  
Termine
Landesverband Berlin